konstituierende Regionsversammlung 2016

 
Foto: Dr. Dirk Härdrich

zu Beginn der konstituierenden Regionsversammlung

 

heute hat sich die Regionsversammlung der 4. Regionswahlperiode konstituiert. Es war eine weitgehend undramatische Sitzung, bei der es neben der Wahl eines Regionsversammlungspräsidenten und der stellvertretenden Regionspräsidentinnen vor allem um die Besetzung der Ausschüsse und anderen Gremien ging.

Es gab keine Kampfabstimmungen und lediglich die Fraktion Die Linke enthielt sich bei den meisten Personalentscheidungen. Lediglich wenn eigene Kandidaten mit auf den Listen stand, stimmte sie zu.

 

Zu Beginn eröffnete der Alterspräsident Eberhard Wicke von der CDU die Sitzung. Danach wurden alle Regionsabgeordneten von Regionspräsideten Haule Jagau per Handschlag verpflichtet. Nach einer kurzen Ansprache von Eberhard Wicke wurde Walter Richter (SPD) zum Versammlungspräsidenten gewählt.

Ich bin wieder im Jugendhilfeausschuss, im Ausschuss für Regionalplanung, Naherholung, Metropolregion und Europaangelegenheiten RNME und neu im Ausschuss für Abfallwirtschaft. Darüber hinaus bin ich wieder im Aufsichtsrat der Kreissiedlungsgesellschaft und neu im Widerspruchsbeirat Sozialhilfe und in der Gesellschafterversammlung der Klimaschutzagentur Region Hannover. 

Ich werde wohl auch wieder der jugendpolitische Sprecher meiner Fraktion.

Jetzt kann die inhaltliche Arbeit beginnen.

Ungewohnt war allerdings die Sitzordnung. SPD und CDU sitzen direkt nebeneinander auf der von vorne linken Seite, alle anderen Fraktionen sind auf der anderen Seite positioniert. Wem es gefällt...

konstituierende Regionsversammlung 2016Foto: Dr. Dirk Härdrich

ein neuer Platz in der Regionsversammlung, in der ersten Reihe,

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.