Dorfwettbewerb 2017

 
Foto: Dr. Dirk Härdrich

Besuch in Jeinsen, der 4. Station des diesjährigen Dorfwettbewerbs

 

"Unser Dorf hat Zukunft", diesen Wettbewerb führt die Region alle drei Jahre durch. Vor drei Jahren war ich schon dabei und in diesem Jahr war ich wieder Mitglied der Jury. Vier Dörfer haben wir angeschaut, gestern Nöpke in Neustadt und Mesmerode (Wunstorf) und heute Eldagsen (Springe) und Jeinsen (Pattensen).
Der Elan und das Engagement der Dorfgemeinschaften ist immer wieder erstaunlich.

 

In allen vier Orten haben sich die Dorfgemeinschaften viel Mühe gegeben, uns in 90 Minuten die Vorteile, aber auch die Herausforderungen ihrer Dörfer darzustellen. 

Mein persönlicher Favorit ist Mesmerode am Fuße des "Kalimanscharo". Wie dort aus einem direkt am Kaliberg gelegenen Straßendorf eine Zukunftsperspektive organisiert wird, finde ich schon beeindruckend. Aber auch die anderen Dörfer haben tolle Präsentationen gezeigt.

Diese Bereisung zeigt die Vielfalt der Region, aber auch, mit welchen Strukturproblemen sich örtliche und regionale Kommunalpolitik befassen muss, um für unsere Bürgerinnen und Bürger lebenswerte Gemeinden zu schaffen oder zu erhalten.

Mein Kompliment gilt allen Beteiligten aus den vier Dörfern!

Bildergalerie mit 4 Bildern

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.